Aktuelle Infos

Design Thinking @ Daimler: Jennifer Etter (Daimler AG)
von Achim Oberg, 15.06.17
Welche HR-Inhalte benötigen Manager, um Ihren Bereich effizient steuern zu können? Unter diesem Motto trafen sich Manager aus unterschiedlichen Teams und Lokationen der IT/H, um einen Design Thinking Workshop zum Thema Führungskräfte Dashboard/Manager Self Services (MSS) durchzuführen. Design Thinking beschäftigt sich mit der Frage, wie man die Kunden und ihre Bedürfnisse in den Fokus stellt. Der Grundstein dafür wurde bereits 2015 gelegt. Und das nicht irgendwo, sondern beim Top Management Meeting 2015 im Silicion Valley. Dort kamen unsere Führungskräfte mit Design Thinking in Kontakt und entschieden sich schnell dafür, das Thema bei uns im Konzern verankern zu wollen. In dem Vortrag werden die Erfahrungen dargestellt und aufgezeigt, wie sich der Design Thinking Prozess anwenden lässt, wenn ein Problem von Grund auf nochmal neu betrachtet werden soll.
Design Thinking? - Building Ideas! Anne Krüger (Fraunhofer IAO)
von Achim Oberg, 07.06.17
Im Rahmen des Vortrags soll der Ansatz Innovationsansatz BUILDING IDEAS vorgestellt und exemplarisch an Beispielen erläutert werden. BUILDING IDEAS setzt auf Vorteilen bestehender Ansätze wie Design Thinking, User Experience und Lego®SeriousPlay® auf, kombiniert und gießt diese in ein strukturiertes Framework. Durch diese Vorgehensweise kann die emotionale Komponente systematisch in den Produktinnovationsprozess integriert und auf die effiziente Gestaltung von positiven Nutzungserlebnissen hin ausgelegt werden.
Was ist lean an Lean UX? Dieter Wallach & Toni Steimle (Ergosign GmbH)
von Achim Oberg, 07.06.17
Der Begriff «Lean UX» prägt in den letzten Jahren viele Diskussionen im User Experience Design. In unserem Vortrag beleuchten wir das hinter Lean UX-Ansätzen stehende Phasenmodell, diskutieren typische Artefakte der Anwendung von Lean UX-Methoden und arbeiten die Beziehungen zu Design Thinking, Menschzentrierten Entwicklungsmodellen und agilen Vorgehensweisen heraus. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die Fragen: (1) Wie leichtgewichtig sind die mit Lean UX assoziierten Praktiken tatsächlich? und (2) Welche Voraussetzungen begünstigen den Erfolg von Lean UX-Praktiken? In einer abschließenden Diskussion von «Lessons learned» betrachten wir auch die Herausforderungen in der Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Dienstleister in Lean UX Projekten.
No UI is the next UI: Sven Marten (sovanta AG)
von Achim Oberg, 07.06.17
Sven Marten ist als Teil der Geschäftsleitung der sovanta AG für den gesamten Bereich Design/Innovation verantwortlich und leitet das sovanta DesignLab mit über 30 Spezialisten aus den Bereichen User Research, User Experience, Interface Design und Design Thinking. Er hält regelmässig Vorträge über Trends und neue Technologien und arbeitet mit Studenten an UX-Projekten im universitären Kontext.
SAP Exchange Media – Designing a New Platform for the Advertising Industry: Holger Deist, Lead User Experience (SAP XM)
von Achim Oberg, 07.06.17
SAP Exchange Media (SAP XM) is the next generation, end-to-end, online media network – based on SAP HANA in-memory technology, connecting advertisers, publishers and digital agencies directly in the cloud. SAP XM offers a new level of targeting based on consumer´s needs, real-time monitoring and precise reporting capabilities moving beyond the traditional ways of running campaigns. Understand how we translate the SAP XM brand design into a coherent product design utilizing SAP UI5 technology. Get to know our UX approach to user research, prototyping and quality management to enter a new market for SAP.  mehr...
Willkommen im Tool-Dschungel - Moderne Methoden des Usability-Testing: Martin Beschnitt (eresult GmbH)
von Achim Oberg, 24.05.17
Agil, interaktiv, remote, mobil, synchron, automatisiert, self-moderated, im Lab, in-the-wild, … der rasante technologische Fortschritt ermöglicht und erfordert zugleich neue Methoden des Usability-Testings. Martin Beschnitt zeigt Stärken & Schwächen sowie Einsatzbereiche von innovativen Tools sowie klassischen Methoden auf. Dabei geht es nicht darum Remote-Testings und klassische Methoden gegeneinander auszuspielen (Entweder-oder). Herr Beschnitt setzt auf beide Varianten (Sowohl-als-auch) und zeigt auf, wie sich in einzelnen Testprozesse in einem agilen Umfeld etablieren und sinnvoll ergänzen. Dabei beleuchtet er stets den Faktor Mensch, der trotz des digitalen Wandels immer noch derselbe ist. mehr...
Interaction Design Thinking: Henrik Rieß, Creative Director (User Interface Design GmbH)
von Achim Oberg, 24.05.17
Design Thinking bietet keine 1:1 Bedienungsanleitung für den optimalen Gestaltungsweg. Ein Design-Thinking-Team muss vielmehr in der Lage sein, für die konkrete Aufgabe die passende Methode auszuwählen und durchzuführen. Doch welche Methoden bringen einen sicheren Erkenntnisgewinn? Und wie entscheide ich mich für die "richtige Methode"?  Welche Problemstellungen lassen sich überhaupt mit Design Thinking lösen? Diese und andere Fragen beantwortet Henrik Rieß von der User Interface Design GmbH in seinem praxisnahen Vortrag und nimmt so die Angst vor dem Design Thinking als unberechenbare Route. 
Gestaltung einer mobilen Applikation für Skoliose-Patienten mittels Design Thinking und Nutzerpartizipation: Dr. Michael Minge und Prof. Dr. Manfred Thüring (TU Berlin)
von Achim Oberg, 24.05.17
Die frühzeitige und systematische Einbindung zukünftiger Nutzer in die Gestaltung interaktiver Technik ist essenziell, um Produkte zu entwickeln, die erfolgreich sind und ein optimales Benutzererleben ermöglichen. Dies gilt insbesondere für Produkte, die dazu beitragen, eine Verhaltensveränderung zu motivieren, wie zum Beispiel im Bereich medizinischer oder therapeutischer Unterstützungssysteme. mehr...
UX-Driven Development of Automated Driving: Dietrich Manstetten (Robert Bosch GmbH)
von Achim Oberg, 24.05.17
Automated Driving will radically change the driver’s role from an operator of the vehicle via an observer and supervisor of the driving function to a non-acting passenger. The presentation starts with a brief overview of the main concepts already realized or planed for the different levels of automation. In a second step the UX consideration of the system will ask for the user’s benefit out of the automation. mehr...
Programm UIG Tagung 2017
von Achim Oberg, 23.05.17
Wir freuen uns auf 15 Vorträge aus Wissenschaft und Praxis im Rahmen der UIG Tagung am 22. Juni an der Universität Mannheim: Neue Design Thinking Ansätze, Lean UX, webbasiertes Testing, Herausforderungen des autonomen Fahrens und viele weitere Themen rund um UUX werden zur Diskussion gestellt. Sichern Sie sich Ihre Tickets in den nächsten Tagen über diesen Link.
RSS