"Ich kann kochen": Henrik Rieß über den Thermomix als Beispiel emotionaler Kundenbindung durch UX

Was macht eigentlich ein Produkt erfolgreich? Henrik Rieß von der User Interface GmbH zeigt wie Kunden durch eine überzeugende User Experience eine emotionale Bindung zu einem Produkt aufbauen.

Der Thermomix hat eine treue Anhängerschaft weltweit; durch alle Altersklassen und Schichten hinweg. Er und das Berliner UID Design Team haben die Benutzerführung des Thermomix entwickelt und dafür zahlreiche Design- und Publikumspreise gewonnen. In seinem Vortrag zeigt Rieß wie Nutzerverständnis, Interaction Design und Markengestaltung in der User Experience des Gerätes aufgehen - und was das Versprechen, dass der Thermomix wirklich jeden Nutzer zu einem erfolgreichen Koch macht, damit zu tun hat.

Henrik Rieß ist Creative Director, Interaction Designer und Technology Enthusiast bei UID Berlin. Sein Fokus liegt darauf, digitale Produkte und vernetzte Services für jedermann leicht verständlich und klar zugänglich zu gestalten.

Zu seinen Kunden zählen Unternehmen wie Giesecke & Devrient, Siedle oder Vorwerk. Jüngst wurden er und das Berliner UID Designteam mit dem 2015’er RedDot Communication Design Award, dem 2016’er iF Design Award und dem UX Design Award: Public Choice ausgezeichnet. Darüber hinaus arbeitet Henrik Rieß an aktuellen Themen aus der Designforschung. Ergebnisse dieser Arbeit sind unter anderem die „Reminder Objects“ – eine Reihe analog-digitaler IoT Objekte, die digitale Informationen in der physischen Welt (be)greifbar machen.

Weitere Informationen zur UIG-Frühjahrstagug 2016 finden Sie hier.

 


23.02.16