Herbsttagung 23.10.2014

Informationen

Die Herbsttagung „Vom Nutzerzentrierten zum kundenorientierten
Unternehmen“ ist eine Veranstaltung des Usability in Germany
Kompetenzzentrums im Rahmen des BMWi-Förderschwerpunkts
"Mittelstand-Digital" und findet in Zusammenarbeit mit dem UX-Day statt.

Termin:
Donnerstag 23. 10. 2014
Registrierung: ab 9.30 Uhr
Beginn: 10.00 Uhr
Ende: 17.30 Uhr
Ab 17.30 gibt es ein „Get Togehter“ & Networking Event mit der Liveband
Acoustic Pilots

Veranstaltungsort:
Alte Feuerwache
Brückenstr. 2
68167 Mannheim
Beschreibung und Informationen zur Anreise finden Sie hier:
http://www.altefeuerwache.com/besucherinfos/anfahrt_parken.html
 

Registrierung

Registrierung erfolgt unter http://www.ux-day.de/tickets/

Teilnahmegebühr für den UX-Day und die Herbsttagung des UIG:
100 € inklusive des anschließenden Get-Together.

Usability in Germany (UIG) e.V.
Für alle Mitglieder des UIG e.V. ist die Teilnahme kostenfrei!
Mitglieder wenden sich bitte an register@usability-in-germany.de,
um ihren Aktionscode zur Registrierung zu erhalten.
 
Early Bird Tickets:
Wer sich bis zum 31.8.2014 registriert, zahlt nur 69€.
 
Studentenrabatt:
Der Studentenrabatt beträgt 70%. Es muss eine gültige
Immatrikulationsbescheinigung (per mail) vorgelegt werden.

 

Übersicht und Inhalte

Vom kundenorientierten zum nutzerzentrierten Unternehmen
 
Ein gutes Produkt ist nicht Alles. Im Kampf um die Aufmerksamkeit des Kunden, wird das Nutzererlebnis im Kundenkontakt immer wichtiger. Wie man da erfolgreich ist, stellt das Konsortium „Usability in Germany“ in den Mittelpunkt seiner Veranstaltungen im Rahmen des UX –Days am 23. Oktober in Mannheim.
 
Allein mit dem Verkauf von guten Produkten und Dienstleistungen ist es schwierig heute eine nennenswerte Unterscheidung gegenüber den Wettbewerbern zu realisieren. Eine zentrale Quelle für eine nachhaltige Profitabilität ist die Qualität der Kundenbeziehung.
Viele Unternehmen arbeiten heute mit Web-Portalen und suchen nach Methoden, den Kunden zu einem möglichst frühen Zeitpunkt in den Gestaltungs- und Entwicklungsprozess einzubinden.
Vor allem weil die Kundenanforderungen weiter steigen während die Kundenloyalität sinkt, wird es immer schwieriger bei immer kürzeren Produktzyklen und zunehmender Transparenz im Markt noch eine persönliche Bindung aufzubauen.
 
Nutzerzentrierung kann da ein erfolgversprechender Ansatz sein. In der Interaktion mit einer Website, einer App oder ein Software wird der Kunde zum Nutzer. Sein Nutzererlebnis, seine User Experience prägt dabei die Markenwahrnehmung. Um aber dieses digitale Markenerleben systematisch gestalten zu können, muss das Erleben einer Marke durch Nutzer gemessen und analysiert werden können.
 
Aus diesem Grund stehen die Veranstaltungen des Konsortiums „Usability in Germany“ am 23.10.2014 unter dem Motto: „Vom kundenorientierten zum nutzerzentrierten Unternehmen“.
 
Unter anderem wird vom UIG-Konsortium ein Managementkonzept vorgestellt, das den Wandel zum nutzerzentrierten Unternehmen unterstützt, wobei sowohl Herstellerunternehmen, als auch Anwenderunternehmen von ihren Erfahrungen berichten werden.
 
Für den Nutzer geht darum zu wissen, wo stehe ich, was kann ich tun, was bringt es mir? Deshalb werden Parameter vorgestellt, die Effizienz und Effektivität der Investitionen in Usability, Nutzerzufriedenheit und Nutzererfahrung für Software bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) messen.
 
Die Tagung des UIG findet in Zusammenarbeit mit dem UX-Day Mannheim 2014 statt, dem Treffpunkt von Branchen-Experten, renommierten Unternehmen, und jungen Talente. Der Marktplatz für zukünftige Trends bietet erstklassige Speaker, Fachvorträge, Workshops, Erfahrungsaustausch, stimmungsvolle Location und vieles mehr.
 

 

In Zusammanarbeit mit


Organisation:


 
 
Karl Werder