Online-Usability-Tests in Videoform

Wer bei seiner Internetpräsenz Wert auf einen hohen Grad an Benutzerfreundlichkeit legt, der sollte diese regelmäßig testen lassen. Für aussagekräftige Ergebnisse reicht es dabei oft nicht aus, einen solchen Test im eigenen Unternehmen durchzuführen. Besser geeignet sind da z.B. professionelle Usability-Tests in Videoform. Dafür gibt es mittlerweile eine ganz neue Klasse von Anbietern.

Internetnutzer geben Webseiten oft nur weniger Sekunden Zeit, um eine gesuchte Information zu finden. Will dies nicht gelingen, ist die Internetseite unübersichtlich oder fehlt sogar eine Funktion, wechselt der Nutzer zu einem anderen Anbieter. Er hat in der Regel die Wahl. Für Unternehmen kann so etwas drastische Auswirkungen haben. Denn eine Internetpräsenz ist immer auch eine Plattform zur positiven Selbstinszenierung, ein Aushängeschild und oftmals ist sie sogar die erste Kontaktstelle zwischen Unternehmen und Kunden. Dabei lässt sich die Usability von Webseiten heute unter der Wahl eines guten Anbieters mit nur ein paar Mausklicks testen. Um die Internetseite aus Perspektive des Kunden zu betrachten und einen direkten Blick auf mögliche Schwachstellen zu bekommen, eignen sich vor allem videobasierte Testverfahren.

Dabei gibt es unterschiedliche Herangehensweise. Während einige Anbieter dieser Tests über ein Netzwerk an Testern verfügen, die gegen Bezahlung Webseiten auf ihre Nutzerfreundlichkeit prüfen, stellen andere nur die Software. Dann sind Unternehmen selbst gefragt Kollegen, Freunde des Unternehmens oder Mitarbeiter als Tester zu akquirieren. Der Vorteil bei unternehmensfremden Testern besteht darin, dass diese die zu testende Webseite mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht kennen. Das ermöglicht einen unverfälschten Test und zeigt wie die Seite auf neue Nutzer wirkt, wie schnell man sich auf ihr zurechtfindet.

Ob mit eigenem Testteam oder nicht: kein Usability-Test ohne ein gedachtes Szenario. Je nach Webseite kann das z.B. die Aufforderung sein, nach einem bestimmten Produkt oder einer Informationen zum Unternehmen zu suchen. Während die Tester das Szenario bearbeiten filmt ein spezielles Programm ihren Bildschirm, was ermöglicht später die genauen Wege nachzuvollziehen, die der Tester gehen musste, um die beschriebene Aufgabe zu lösen. Gleichzeitig hat der Tester die Möglichkeit seine Vorgehensweise zu kommentieren, auszusprechen wenn etwas unklar ist und auf Probleme hinzuweisen. Manche Anbieter von Usability-Tests, die mit einem eigenen, geschulten Testteam arbeiten, bieten die Möglichkeit im Anschluss an das 10-15 minütige Video auch noch schriftliche Fragen von ihren Testern beantworten zu lassen. So können Tester noch einmal eventuelle Schwierigkeiten Revue passieren lassen.

Beispiele für Anbieter:


26.08.11

 

Kommentare

Roth, Johannes - 25.10.2011
Die Nutzung von Videoaufzeichnung (plus Aufzeichnung der User-Interaktion am Rechner, Phone, Pad) ist best-practice und wird von fast allen Anbietern verwendet. Unterschiede entstehen durch die Qualität der Testnutzer (Semi-Profis oder individiuell rekrutierte Nutzer aus der richtigen Zielgruppe), der Qualität der Interviewer (erfahrene Forscher oder Praktikanten) und aus der Fähigkeit die Ergebnisse lösungsorientiert zu analysieren und präsentieren.
Schroth, Christian - 09.01.2012
Seit kurzem gibt es noch einen weiteren Anbieter mit deutschsprachigen Testern. Einfach mal bei http://www.uinspect.me vorbeischauen.
Schroth, Christian
Roth, Johannes