UIG-Tagung 2020

UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten

Am 25. Juni 2020 (vormals 07. April 2020) findet die UIG-Tagung 2020 an der Universität Mannheim statt.

Usability und User Experience (UUX) sind im Zeitalter der Digitalisierung entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Es wird immer wichtiger, Nutzer nicht nur als Kunden oder Mitarbeiter zu begreifen, sondern auch als Menschen mit Emotionen, Bedürfnissen und Einstellungen in den Mittelpunkt zu rücken. Durch die konsequente Einbindung von Menschen bei Design und Entwicklung können zukünftig digitale Technologien nicht nur nutzbar und erlebnisorientiert, sondern auch fair gestaltet werden.

 

Im Rahmen der UIG-Tagung 2020 möchten wir – wie schon in den vergangenen Jahren - neue Trends und Entwicklungen im Bereich Usability und User Experience vorstellen. Darüber hinaus interessieren uns insbesondere drei Richtungen, um eine menschzentrierte Digitalisierung voranzutreiben:

  •  „Menschzentrierte Gestaltung“: Wie können digitale Produkte und Dienstleistungen mit Fokus auf den Menschen gestaltet werden und welche Konsequenzen ergeben sich für UX-Designer?
  • „Future of Work“: Wie wollen wir in Zukunft leben und arbeiten und welche UUX-Konsequenzen ergeben sich hieraus?
  • „Faire Digitalisierung“: Welche Design Trade-Offs ergeben sich aus der konsequenten Umsetzung einer menschzentrierten Perspektive im Bereich UUX?

Auf der UIG-Tagung 2020 an der Universität Mannheim finden Sie richtungsweisende Antworten: neben neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind es vor allem Anwendungsfälle, wie Best Practices aus Unternehmen oder Implementierungs- und Praxisempfehlungen von Beratern, die hier von Interesse sind. Nutzen Sie unser interaktives Tagungsformat um mit namhaften UUX-Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Praxis in direkten Austausch zu treten.

Ablauf

Der Mensch im Mittelpunkt: in diesem Jahr werden in 10 vielfältigen Vorträgen und 3 innovativen Workshopformaten aktuelle Themen rund um UUX vorgestellt und diskutiert. 

09:00 Registrierung (Foyer)
10:00 Röchling-Hörsaal (SN 169) Dozentenzimmer (O 126)
  Begrüßung durch Prof. Dr. Alexander Mädche, Vorstand des UIG e.V.  
Begrüßung durch Prof. Dr. Thomas Puhl, Rektor der Universität Mannheim
Begrüßung durch Andreas Lehmann, Präsident German UPA e.V.
Andera Gadeib (Dialego AG), Die Zukunft ist menschlich – Wie wir den digitalen Wandel intelligent gestalten Workshop I: Elisabeth Stein (Hochschule der Medien, Stuttgart): Menschzentrierte Digitalisierung – Wer hat die Verantwortung?
Nadine Schlicker und Dr. Markus Langer (Ergosign GmbH und Universität des Saarlandes), Die Rolle von Gerechtigkeit bei der Entwicklung intelligenter Systeme
12:00 Mittagspause
13:00 Röchling-Hörsaal (SN 169) Fuchs-Petrolub-Festsaal (O 138) Dozentenzimmer (O 126)
  Prof. Dr. Dieter Wallach, Lukas Flohr, Annika Kaltenhauser (FH Kaiserslautern, Ergosign Gmbh), Mehr als nur Buzzwords: Zum Verhältnis von KI und UX Johannes Eckstein und Anika Spohrer (NuCOS GmbH und Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability), KI-Umsetzungsprojekt: Mit KI die Zukunft der Arbeit gestalten Workshop II: Dr. Robert Tscharn, Jeremias Kuge, Jonas Kraft (Detecon International GmbH und Fünfpunktnull GmbH): User Experience Management – Reifegrad und konkrete Schritte für mein Unternehmen
Marcus Jenke (USE-Ing. GmbH), Künstliche Intelligenz zur Detektion von Bedienintensionen bei NUIs (Natural User Interfaces) am Beispiel blickgesteuerter Systeme Matthias Giehl (HTW Berlin), Best Practices zur Einführung, Umsetzung und Weiterentwicklung agiler Arbeit
Jonas Fuchs (Usertimes Solutions GmbH), Within the User Research Movement: Trend 2020 and beyond Hartmut Schmitt und Denis Feth (HK Business Solutions, Fraunhofer IESE), Mit Usability zu mehr Privacy. Nutzerzentrierte Werkzeugsentwicklung für den Beschäftigtendatenschutz
14:30 Kaffeepause
15:00 Röchling-Hörsaal (SN 169) Dozentenzimmer (O 126)
  Prof. Dr. Michael Burmester, Nora Fronemann (Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability), Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe für eine positive Zukunft Workshop III: Johannes Eckstein, Manuel Kulzer, Anika Spohrer (NuCOS GmbH und Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability): Scenario-based Design und Service Blueprint zur Gestaltung von KI-Systemen
Prof. Dr. Eva Schmidt, Nadine Schlicker (TU Dortmund, Ergosign GmbH), Mehr Autonomie durch erklärbare künstliche Intelligenz
Panel-Diskussion: Ethik in der Mensch-Technik Interaktion – lohnt sich digitale Verantwortung?  
17:00 Farewell
 

Aktuelle Informationen

 
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen um Covid-19 werden wir nun die UIG-Tagung in den Sommer verschieben. Erfreulicherweise haben wir bereits einen Ersatztermin gefunden, so dass die Veranstaltung am Donnerstag, den 25. Juni 2020 an der Universität Mannheim stattfinden wird.
mehr...
 
Unter dem Motto "UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten" findet Anfang April die UIG-Tagung 2020 statt. Auch dieses Jahr erwarten wir zwischen 150 und 250 Teilnehmer, die sich auf spannende Vorträge, Workshops und eine Podiumsdiskussion zum Thema "Ethik in der Mensch-Technik Interaktion – lohnt sich digitale Verantwortung?" freuen können.
mehr...
 
Manifest für eine neue, positive Dimension in der Digitalisierungsdebatte. Die Referentin ermutigt, die Digitalisierung gestaltend und klarsichtig anzugehen, und nimmt jener fatalistischen Sicht den Wind aus den Segeln, die behauptet, der Mensch würde zukünftig von Maschinen beherrscht. Andera Gadeib belegt die Absurdität dieser Meinung und zeigt auf, welche Chancen uns die Digitalisierung bringt, wenn wir im Einklang mit den neuen Möglichkeiten leben.
mehr...
 
Seit Mai 2018 stärkt die europäische Datenschutzgrundverordnung das Grundrecht natürlicher Personen – und somit auch der Arbeitnehmer – auf informationelle Selbstbestimmung. Doch wie lassen sich Datenschutzanforderungen im Unternehmen für alle Mitarbeiter nutzergerecht umsetzen? In ihrem Beitrag stellen Hartmut Schmitt (HK Business Solutions) und Denis Feth (Fraunhofer IESE) Modelle, Konzepte und Gestaltungsvorschläge für Usable Privacy vor. Wichtigste Komponente ist ein sogenanntes Privacy Dashboard, das mehr Transparenz über betriebliche Datenverarbeitungsvorgänge schafft und mit dem Beschäftigte eigene Datenschutzpräferenzen durchsetzen können.
mehr...
 
Was hat wirklich Potential zur baldigen Best-Practice - und was bleibt eher eine Nischenlösung? User Research im UUX-Umfeld ist ein experimentierfreudiges Tätigkeitsfeld im Wandel – im Rahmen des Vortrags stellt Jonas Fuchs vor, welche Entwicklungen er als junger Unternehmer in der User Research Welt heute und zukünftig sieht.
mehr...
 
Workshop-Leitung: Johannes Eckstein, Manuel Kulzer und Anika Spohrer

Der Workshop thematisiert, wie mit der UUX-Methode Scenario-based Design und dem Service Blueprint nutzerzentriert und reflektiert komplexe KI-Systeme entworfen werden können. Abgerundet wird der Workshop mit Erfahrungsberichten des Unternehmens NuCOS.
mehr...
 
Der Beitrag von Prof. Dr. Dieter Wallach, Lukas Flohr und Annika Kaltenhauser beleuchtet anhand konkreter Projektbeispiele Perspektiven und Herausforderungen der Verbindung aktueller Ansätze in der Künstlichen Intelligenz (KI) mit Fragestellungen des User Experience Design.
mehr...
 
In dem Vortrag von Johannes Eckstein und Anika Spohrer wird ein praxisnahes Umsetzungsprojekt des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Usability zur Interaktion mit Künstlicher Intelligenz (KI) vorgestellt. Gemeinsam mit den Unternehmen NuCOS GmbH und Rosswag GmbH, soll in diesem Projekt durch den Einsatz von KI die Zukunft der Arbeit gestaltet werden.
mehr...
 
Die Gerechtigkeit von organisationalen Prozessen und Ergebnissen dieser Prozesse beeinflusst das Wohlbefinden auf der Arbeit. Demnach nimmt das Konzept Gerechtigkeit auch einen zentralen Stellenwert beim Design intelligenter Systeme zur Unterstützung organisationaler Prozesse ein. Der Vortrag von Nadine Schlicker und Dr. Markus Langer stellt die Relevanz von Gerechtigkeit im Systemdesign anhand einer wissenschaftlichen Studie für ein intelligentes Schichtplansystem vor.
mehr...
 
Workshop Leitung: Dr. Robert Tscharn, Jeremias Kuge und Jonas Kraft (Detecon International GmbH und Fünfpunktnull GmbH)

Im Workshop werden häufige Ursachen für geringe (oder auch hohe) User Experience Reifegrade von Unternehmen beleuchtet und anhand eines klassischen UX Reifegradmodells mit einem erprobten Workshop-Format konkrete UX Maßnahmen zur schnellen und pragmatischen Umsetzung in den Unternehmen und Organisationen der einzelnen Teilnehmenden erarbeitet.
mehr...
 
Die Interaktion zwischen Menschen und technischen Systemen mittels intentioneller Handlungen wie z. B. ein „Weiterwischen“ mit den Händen, ein verbales „Äußern“ oder ein „Augenrollen“ ist maßgeblich von der Erkennungsfähigkeit des Systems abhängig. Dabei ist nicht nur eine adäquate Sensorik von Nöten, sondern auch eine innewohnende Entscheidungslogik. Klassische Algorithmen kommen bei dem sensorisch erfassten Datenmaterial solcher teils natürlichen Handlungen an ihre Grenzen.
mehr...
 
Wie wollen wir in Zukunft leben und arbeiten? Mit dem Blickwinkel der menschzentrierten Gestaltung wollen wir die Perspektiven auf die Digitalisierung erweitern, statt sie nur auf das Lösen von Problemen und die Steigerung von Effizienz- und Produktivität und damit einhergehende negativ Folgen zu reduzieren.
mehr...
 
Workshop-Leitung: Elisabeth Stein

Im Workshop wird ein neuartiges Konzept eines so genannten "Human Centered Design Verantwortlichen" vorgestellt, welches Unternehmen bei der erfolgreichen, menschorientierten Bewältigung der Digitalen Transformation unterstützen soll. Hierfür werden Herausforderungen und Chancen der Integration eines solchen Verantwortlichen in Unternehmensstrukturen gesammelt und diskutiert. Der Workshop richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen.
mehr...
 
Im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability wurde ein agil arbeitendes Softwareunternehmen in Berlin begleitet. Die gesammelten Erfahrungen dienen als Best-Practice Beispiel für die Implementierung und Weiterentwicklung agiler Arbeit in Klein- und Mittelständischen Unternehmen. Die Erkenntnisse wurden in einem Leitfaden aufbereitet, dessen Kernaussagen in diesem Vortrag präsentiert werden.
mehr...
 
Maschinen fällen Entscheidungen über Menschen – das gilt im Zeitalter der künstlichen Intelligenz (KI) mehr denn je. Mit dieser Entwicklung geht, auch am Arbeitsplatz, die Befürchtung einher, dass Menschen die Kontrolle und damit ihre Autonomie im Entscheiden und Handeln verlieren.
mehr...
 
Für die UIG Tagung 2020 in Mannheim, die am 07. April 2020 mit dem Tagungsthema "UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten" stattfindet, sind ab sofort Early Bird-Tickets erhältlich. Die Karten kosten im Rahmen der Early Bird Aktion 69,-€ (regulärer Preis: 129,-€). Im Ticket-Preis sind Verpflegung und Getränke enthalten. Sichern Sie sich jetzt die Karten zum Frühbucherpreis und sparen Sie über 45 Prozent!
mehr...
 
Usability und User Experience (UUX) sind im Zeitalter der Digitalisierung entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Es wird immer wichtiger, Nutzer nicht nur als Kunden oder Mitarbeiter zu begreifen, sondern auch als Menschen mit Emotionen, Bedürfnissen und Einstellungen in den Mittelpunkt zu rücken. Durch die konsequente Einbindung von Menschen bei Design und Entwicklung können zukünftig digitale Technologien nicht nur nutzbar und erlebnisorientiert, sondern auch fair gestaltet werden.
mehr...

Wir bedanken uns für Unterstützung der UIG Tagung 2020 beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability und bei der Sogedes GmbH

 
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability unterstützen Unternehmen beim Kennenlernen, Ausprobieren und Etablieren aktueller Usability und User Experience Ansätze. Das bundesweite Kompetenzzentrum wurde Anfang 2018 mit regionalen Standorten im Norden, Süden, Osten und Mitte gegründet.
mehr...
 
Die Sogedes GmbH (www.sogedes.de) aus Mannheim ist Gold Sponsor der UIG-Tagung 2020.
 

Tickets und Registrierung

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Im Ticket-Preis sind Verpflegung und Getränke enthalten. Für Mitglieder des UIG e.V. ist die Teilnahme an der UIG-Tagung 2020 kostenlos. Näheres zur Mitgliedschaft finden Sie unter über UIG.

 

Anreise

Universität Mannheim
Ostflügel
Carl-Theodor-Platz
Schloss Mannheim
68161 Mannheim

Anreise mit dem Zug

Der Veranstaltungsort im Ostflügel der Universität Mannheim ist 5-10 Gehminuten vom Hauptbahnhof Mannheim entfernt. Wenn Sie den Hauptbahnhof durch das Hauptgebäude verlassen, folgen Sie der Straße rechts neben dem Intercity Hotel entlang an den Blöcken L 13, L 11, L 9. Sie gelangen dann zu einer Fußgänger-Rampe und überqueren eine Straße. Sie befinden sich dann hinter dem Ostflügel des Schlosses. Gehen Sie rechts am Schloss entlang, um zum Haupteingang des Ostflügels zu gelangen.

Anreise mit dem Auto

Parkhäuser in der Nähe gibt es am Hauptbahnhof und unter der Mensa der Universität. Adressen der Parkhäuser:

Parkgarage Uni-Mensa Schloss
68161 Mannheim
(Zufahrt über Bismarckstraße / Schloss): Wenn Sie im Parkhaus der Uni-Mensa parken, dessen Ausgang hinter dem WESTflügel der Uni/Schloss liegt, müssen Sie in ca. 3-5 Minuten Fußweg noch zum OSTflügel des Schlosses laufen. Im Ostflügel findet die Tagung statt! 
 
Parkhaus Hauptbahnhof
Willy-Brandt-Platz 5
68161 Mannheim
(Vom Kaiserring kommend fahren Sie direkt auf den Hauptbahnhof zu. Die mittlere Spur führt unmittelbar in die Tiefgarage.) Wenn Sie in diesem Parkhaus parken, nutzen Sie den unten eingezeichneten Fußweg in ca. 5-7 Minuten zum Ostflügel des Schlosses.
 

 

 

Kontakt

Dehne-Niemann, Till
Telefon:  0621-181 3474
E-Mail:  
 

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Findet die Tagung tatsächlich am 7. April statt?

Aufgrund der dynamischen Entwicklungen um Covid-19 wird die Veranstaltung in den Sommer 2020 verschoben. Ersatztermin ist Donnerstag, der 25. Juni 2020.

Wie erfahren wir von einer Verschiebung der Veranstaltung?

Sollte es zu einer Verschiebung der UIG-Tagung kommen, informieren wir über den Newsletter der Website. Alle TeilnehmerInnen mit Tickets werden auch noch direkt informiert.

Ist mein Ticket auch mit Verlegung der Veranstaltung gültig?

Die bereits gekauften Tickets behalten bei einer Verlegung auch für den Ersatztermin ihre Gültigkeit

Wie storniere ich mein Ticket?

Sollten Sie bereits ein Ticket gekauft haben und am Ersatztermin zeitlich verhindert sein, kann der Ticketpreis erstattet werden. Schreiben Sie bitte hierzu unter Angabe Ihres vollständigen Namens und der Ticket-ID Nummer eine E-Mail an Elisabeth Ebert (ebert@ifm.uni-mannheim.de), so dass wir Ihre Stornierung auf den Weg bringen können.

Kann ich mein Ticket auch kurzfristig zurückgeben?

Bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin können wir den vollen Preis für Tickets zurückerstatten. Da wir danach das Catering verbindlich beauftragen müssen, können wir in den Tagen vor dem Event nur Teilbeträge zurückzahlen.

 
Neuer Termin gefunden: UIG-Tagung jetzt am 25.Juni 2020!
UIG2020 - Andera Gadeib (Dialego AG): Die Zukunft ist menschlich – Wie wir den digitalen Wandel intelligent gestalten
Das Tagungsprogramm für die UIG-Tagung am 7. April 2020 ist vollständig online!
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Call for Contributions - "UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten", UIG-Tagung am 07. April 2020
Gold Sponsor: Sogedes GmbH
UIG2020 - Nadine Schlicker und Dr. Markus Langer (Ergosign GmbH, Universität des Saarlandes): Die Rolle von Gerechtigkeit bei der Entwicklung intelligenter Systeme
UIG2020 - Johannes Eckstein und Anika Spohrer (NuCOS GmbH und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability): KI-Umsetzungsprojekt: Mit KI die Zukunft der Arbeit gestalten
UIG2020 - Workshop II: User Experience Management – Reifegrad und konkrete Schritte für mein Unternehmen
UIG2020 - Jonas Fuchs (Usertimes Solutions GmbH): Within the User Research movement. Trends 2020 and beyond
UIG2020 - Hartmut Schmitt und Denis Feth (HK Business Solutions GmbH, Fraunhofer IESE): Mit Usability zu mehr Privacy. Nutzerzentrierte Werkzeugentwicklung für den Beschäftigtendatenschutz
UIG2020 - Prof. Dr. Dieter Wallach, Lukas Flohr und Annika Kaltenhauser (Hochschule Kaiserslautern und Ergosign GmbH): Mehr als nur Buzzwords: Zum Verhältnis von KI und UX
UIG2020 - Workshop III: Scenario-based Design und Service Blueprint zur Gestaltung von KI-Systemen
UIG2020 - Matthias Giehl (HTW Berlin): Best Practices zur Einführung, Umsetzung und Weiterentwicklung agiler Arbeit
UIG2020 - Workshop I: Menschzentrierte Digitalisierung - wer hat die Verantwortung?
Noch wenige Early Bird-Tickets für die UIG-Tagung 2020 erhältlich!
UIG2020 - Prof. Dr. Eva Schmidt, Nadine Schlicker (TU Dortmund, Ergosign GmbH): Mehr Autonomie durch erklärbare künstliche Intelligenz
UIG2020 - Prof. Dr. Michael Burmester und Nora Fronemann (Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability): Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe für eine positive Zukunft
UIG2020 - Marcus Jenke (USE-Ing. GmbH): Künstliche Intelligenz zur Detektion von Bedienintensionen bei NUIs am Beispiel blickgesteuerter Systeme
Dehne-Niemann, Till