UIG2018 - Henrik Sperling (TOL GmbH): Raum als Informationsbasis – Mehrwerte räumlicher Informationszugänge in digitalen industriellen Instandhaltungsprozessen

Bearbeitungsprozesse insbesondere im mobilen Bereich vor Ort erfordern ein hohes Maß an Effizienz im Nutzerzugang und der Prozessführung. Räumliche Informationen können dabei eine wesentliche Unterstützung bieten indem sie dem Anwender einen intuitiven visuellen Informationszugang ermöglichen. Darüber hinaus bieten sich über räumliche Informationen erweiterte Optionen der Informationsbereitstellung über Nachbarschaftsbeziehungen oder Überlagerungen, die Zusammenhänge und Abhängigkeiten leichter sichtbar machen. Softwarelösungen, die grafische räumliche Daten bearbeiten, können hier in Verbindung mit Lokalisierungsinformationen ganz neue Nutzerzugänge und Nutzerführungen anbieten.

Erfolg und Mehrwert der Digitalisierung von Instandhaltungsprozessen sind schlussendlich immer auch von den Anwendern neuer Technologien wie z.B. mobiler Lösungen abhängig. Daher sollte ein spezielles Augenmerk auf die in den jeweiligen Prozessen eingebundenen Akteure und deren Anforderungen gelegt werden. Nur eine Lösung, die optimal die jeweiligen Aufgabenstellungen unterstützt und einfach zu bedienen ist, wird dabei den gewünschten Erfolg bringen. 

In diesem Zusammenhang sind Karten und Pläne - also räumliche Informationen - eine effiziente und wertvolle Unterstützung z.B. für Arbeiten vor Ort an Anlagen oder Maschinen. Die Interaktion mit Karten und Plänen ist wesentlich einfacher, intuitiver und effizienter als das Suchen in Listen und steigert die Arbeitsleistung damit signifikant. Interaktive Karten und Pläne leisten, wenn sie richtig eingesetzt werden, dabei wesentlich mehr als übliche einfache Visualisierungen: von der Abbildung von Auftragsort und Auftragsobjekt über die Positionsbestimmung mittels GPS und Indoor-Routing, das Navigieren und räumliche Suchen, die Anzeige von Zusatzinformationen, die Darstellung räumlicher Sachverhalte bei versorgungstechnischen Beziehungen, die einfache Erfassung räumlicher Daten bis zur räumlichen Auswertung und Analyse bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für eine gezielte und wirksame Unterstützung der unterschiedlichen Anwendergruppen. 

Anhand praktischer Fallbeispiele zeigt der Referent, wie sowohl Nutzerfreundlichkeit als auch Mehrwert für unterschiedlichste Anwendergruppen durch eine graphische Informationsunterstützung aus Rauminformationen verbessert werden können. Als technologische Basis fungiert eine plattformunabhängige Systemumgebung.

 

Über Henrik Sperling

Henrik Sperling ist Diplom Geograph und beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit den Themen Geographische Informationssysteme und Fachprozesse. Er ist Geschäftsführer der TOL GmbH - einem Unternehmen, das innovative Prozess-Lösungen für Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen auf Basis integrierter CAFM, GIS und CAD Konzepte anbietet.

Über die TOL GmbH

Die TOL GmbH Wiesloch ist ein IT System- und Entwicklungshaus für CAFM / CMMS, GIS und CAD Lösungen. Der Fokus liegt auf der Realisierung von Prozessmanagementsystemen für Planung, Betrieb und Bewirtschaftung sowie Instandhaltung von Gebäuden und deren Einrichtungen über technische Anlagen, Bauwerke und Leitungsnetze bis hin zu Freiflächen und Außenanlagen. Die Lösungen sind plattformunabhängig als Desktop-, Web- oder mobile App Anwendung nutzbar.

Weitere Informationen zur UIG Tagung 2018 finden Sie hier.


06.06.18