Modellbasierte Inspektion

Die Modellbasierte Inspektion kommt ohne den Einsatz von Probanden aus. Ausgangspunkt einer modellbasierten Evaluation bilden jeweils kognitionswissenschaftlich begründete Benutzermodelle, die in Form implementierter kognitiver Architekturen eine Simulation von Benutzeraktionen zulassen. Eine modellbasierte Evaluation gestattet eine quantitative Performanzvorhersage des Interaktionsverhaltens von Benutzern bei der Ausführung gegebener Aufgaben bzw. Szenarios. Die Analyse der Erlernbarkeit eines User Interface ist nicht im Fokus modellbasierter Ansätze.