Usability - Wo gelernt?

Usability befindet sich auf dem Vormarsch. Doch wie genau schaut der Bedarf aus, der an die Usability-Experten von morgen gestellt wird? Dabei wurden Ausbildungsangebote in Deutschland zum Thema Usability näher beleuchtet.

Usability befindet sich auf dem Vormarsch. Einer Untersuchung des Instituts für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim und der Index GmbH aus dem Jahr 2012 zufolge hat sich die Anzahl der Arbeitsplätze, in denen Wissen über Usability erforderlich ist, in den letzten Jahren deutlich erhöht.

Doch wie genau schaut der Bedarf aus, der an die Usability-Experten  von morgen gestellt wird? Wie ist es um die Ausbildung und den Erwerb von Usability-Kompetenzen bestellt? Dem hat sich der BITMi im Rahmen des Projekts KompUEterchen4KMU zu nähern versucht. Dabei wurden Ausbildungsangebote in Deutschland zum Thema Usability näher beleuchtet. Die Ergebnisse wurden in einer Studie zusammengefasst.
Ausgangspunkt der Untersuchung war die Frage, wie speziell mittelständische Unternehmen sich dem Thema Usability nähern und welche Berufsprofile sich für die Mitarbeiter von mittelständischen Softwareunternehmen herausbilden.

Die bisherigen Erkenntnisse zeigten, dass Usability-Experten in mittelständischen Betrieben häufig Mischrollen oder –funktionen eingenommen haben. Gleichzeitig war allerdings auch zu erkennen, dass sich an diese Mischrollen ein stark wachsender Aus- und Weiterbildungsbedarf stellt. Insbesondere die Jahreszahlen des Vereins German UPA e.V. zeigten, dass nicht nur das Thema Usability im Allgemeinen, sondern auch speziellere Ausbildungsgänge auf dem Vormarsch sind. Auch der Umstand, dass in Deutschland die internationalen Standards des User Experience Qualification Board (UXQB) nicht nur bei Berufs- und Fachverbänden sondern auch bei Unternehmen immer häufiger zur Anwendung kommen, zeigt, dass sich hier ein Trend hin zur Standardisierung in der Ausbildung bei Usability abzeichnet. Es bleibt abzuwarten, ob sich dieser Trend konsolidiert, und ob es weitere Hinweise auf eine Standardisierung in der Usability-Aus- und Weiterbildung geben wird. Doch die Zeichen sprechen dafür.
 

07.12.15