UIG e.V. auf der Mensch und Computer 2017

Auch in diesem Jahr war der UIG e.V. wieder auf der Fachkonferenz „Mensch und Computer“ vertreten. Zusammen mit den Vertretern aus sechs anderen Projekten hat sich die Mittelstand-Digital Initiative sowohl im Rahmen eines gemeinsamen Standes als auch mit der Durchführung eines Workshops interessierten Teilnehmern vorgestellt.

Die Mensch und Computer 2017 stand unter dem Titel „Spielend einfach interagieren“ und fand dieses Jahr mit rund 700 Teilnehmern vom 10. bis 13. September in Regensburg statt. Vertreten sind auf der Konferenz mit Themen rund um den Schwerpunkt der Mensch-Maschinen-Interaktion nicht nur Forschungseinrichtungen, sondern auch Sponsoren, wie die Mittelstand-Digital Initiative. Sieben Projekte (Design4Experience, Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Darmstadt, 3D-Guide, UCare e.V., SmartLive, USecured und UIG e.V.) aus der Mittelstand-Digital Förderung erhielten deshalb die Möglichkeit, sich im Rahmen eines gemeinsamen Informationsstandes auf der Mensch und Computer vorzustellen. Schon in den Keynotes wurde deutlich, dass sich auf der diesjährigen Mensch und Computer alles um die Nutzer du deren Nutzererfahrung dreht und diese so divers sind, dass die Erforschung nutzer-zentrierter Gestaltung von interaktiven Systemen dynamisch und innovativ bleiben muss. Auch am Stand der Mittelstand-Digital Projekte konnten interessierte Konferenzbesucher sich über Projekte zum Thema Usability, User Experience und nutzer-zentrierte Entwicklung informieren.

Gemeinsam veranstalteten die Projekte der Mittelstand-Digital Initiative außerdem am Nachmittag des 12.09. einen Workshop zum Thema „User Experience und Digitalisierung erfolgreich umgesetzt: Beispiele aus dem Mittelstand“. Im Rahmen dieses 90-minütigen Workshops wurden Impulsvorträge zu Themen wie Digitalisierung am Arbeitsplatz, Nutzerassistenz, Usable Security und Usability in der Pflegebranche gehalten und die Teilnehmer anschließend zu einer kleinen Podiumsdiskussion eingeladen. Der Workshop war gut besucht und auch das Interesse am UIG e.V. (vertreten durch Celina Friemel vom Karlsruher Institut für Technologie) und dem vorgestellten Projekt zur Unterstützung von Usern durch Nutzerassistenz war groß.


19.09.17