14. World Usability Day (WUD) am 8. November 2018

Am 08. November findet erneut der World Usability Day (WUD) statt. Auch dieses Jahr werden wieder Themen rund um Usability und User Experience (UUX) diskutiert und einer breiten Öffentlichkeit dargestellt. Referenten aus Wirtschaft & Forschung stellen Trends, Innovationen und Best Practices rund um die benutzerfreundliche Gestaltung vor. In Workshops können sich Teilnehmer zudem untereinander austauschen. Einzelne Veranstaltungsorte des WUD, wie z. B. in Stuttgart, bieten sogar noch freie Plätze.

Insgesamt finden weltweit rund 200 kostenfreie Veranstaltungen in mehr als 40 Ländern statt, um die bisherigen Errungenschaften und Erkenntnisse zu den Themen Usability und User Experience (UUX) gemeinsam zu feiern sowie deren Bedeutung in die Welt zu kommunizieren und zu stärken. Betrachtet werden die Auswirkungen interaktiver Produkte und Systeme auf die Welt, in der wir leben.

Zentrales Motto des diesjährigen WUD ist das Thema "UX Design for Good or Evil?" Hintergrund des Themas ist, dass positive User Experience zu Freude und Akzeptanz führt, negative UX jedoch Probleme verursacht. Das Design hat somit einen großen Einfluss auf das Verhalten der Menschen.

Koordiniert durch die nationalen Verbände der Usability und User Experience Professionals, kümmert sich die German UPA, der Berufsverband der deutschen UUX-Experten als Ansprechpartner um alle deutschsprachigen WUDs. Jährlich ziehen die Veranstaltungen in den verschiedenen Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 5000 Teilnehmer an.

Alle Termine und Veranstaltungsortze finden sich auf dem der WUD-Seite der German UPA.

Einzelne Veranstaltungsorte des WUD in Deutschland bieten sogar noch freie Plätze, wie z. B. in Stuttgart. Anmeldungen für Stuttgart können unter diesem Link noch entgegengenommen werden.

 


05.11.18