UIG2019 - Kathrin Pollmann (Fraunhofer IAO): Menschzentrierte Gestaltung von freudvoller sozialer Mensch-Roboter-Interaktion

Raumschiffpilot, Übersetzer, Alltagsbegleiter: Science Fiction zeichnet unterschiedlichste Bilder von Mensch-Roboter-Beziehungen – und technische Entwicklungen lassen sie Realität werden. Aber wollen wir das wirklich? Wie sähe das Zusammenleben oder Zusammenarbeiten mit Roboter für uns idealerweise aus? Kathrin Pollmann stellt in ihrem Vortrag den Menschen in den Mittelpunkt der Mensch-Roboter-Interaktionen und zeigt wie man durch UX-basierte Gestaltungsansätze gezielt positive Erlebnisse mit Robotergefährten fördern kann.

Über Kathrin Pollmann:

Kathrin Pollmann studierte Mensch-Technik-Interaktion an der TU Eindhoven und der KTH Stockholm und ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich »User Experience« am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO tätig. Dort befasst sie sich mit der Entwicklung von Ansätzen für Menschzentrierte Produktgestaltung, Methoden zur Messung von User Experience und der Gestaltung von Mensch-Roboter-Interaktion. Ihr Ziel ist hierbei eine menschengerechte Digitalisierung, die die Bedürfnisse und Bedarfe der Menschen in den Fokus rückt und positive Nutzungserlebnisse in der Mensch-Technik Interaktion gezielt fördert.

 

Über das Fraunhofer IAO:

Das Team User Experience des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO entwickelt neue Methoden und Ansätze zur gezielten Schaffung und Messung von positiven Nutzungserlebnissen (User Experience) bei der Interaktion mit technischen Produkten. Wir gestalten Technik für den Menschen, denn IT muss sich intuitiv und komfortabel bedienen lassen. Unser Themenspektrum umfasst Ansätze der menschzentrierten Innovation und Gestaltung, Design und Engineering von personalisierten Nutzungsschnittstellen sowie den anwendungsnahen Einsatz von neurowissenschaftlichen Methoden. Darüber hinaus werden multimodale Verfahren der Emotionserkennung erforscht.

Mehr zur UIG Tagung 2019: http://www.usability-in-germany.de/uig-2019


19.02.19