C. Haspel @missionUUX - Entwurf, Gestaltung und Analyse von Mensch-Maschinen-Interaktionen mit Wizard-of-Oz-Prototypen

Im Rahmen der Fachtagung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability am 18.06.19 zeigt Christina Haspel im Rahmen eines Workshops mit dem Roboter Pepper, wie ein Wizards-of-Oz-Prototyp zur Untersuchung von Mensch-Maschinen-Interaktionen eingesetzt werden kann. Seien Sie dabei und melden Sie sich jetzt an!

Über Christina Haspel:

Christina Haspel ist Psychologin (M.Sc.) und wissenschaftlihce Mitarbeiterin der Information und Experience Research Group (IXD) an der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM), die sich mit der nutzerzentrierten Gestaltung von Software beschäftigt. Im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability ist sie Ansprechpartnerin für die Region Süd sowie Evaluation.

Über den Workshop:

Die Wizard-of-Oz-Technik ist eine Methode, um die Interaktion zwischen einem Menschen und einem sich in der Entwicklung befindlichen System zu evaluieren. Dabei wird potentiellen Nutzern in einem experimentellen Setting suggeriert, mit dem zu testenden System zu interagieren. Da das System in dieser Entwicklungsphase technisch allerdings nur teilweise oder noch gar nicht umgesetzt ist, werden dessen Reaktionen in Wahrheit jedoch von einem Menschen – dem sogenannten „Wizard“ – simuliert. Im Workshop wird anhand eines Versuchsaufbaus mit dem Roboter Pepper aufgezeigt, wie ein Wizard of Oz-Prototyp zur Untersuchung von Mensch-Maschinen-Interaktionen eingesetzt werden kann. 

Seien Sie dabei und melden sich kostenlos für unsere Fachtagung “Mission UUX” an – zur Anmeldung geht es hier.

Wir freuen uns auf Sie!


06.05.19